X

Radical Utopias #2: Capital Is Dead – Is This Something Worse?

Datum: 17.06.2020

Uhrzeit: 20:00

Ort: Online

Beschreibung:

Radical Utopias - Training For A Complicated Future Reihe für Buchvorstellungen und utopische politische Diskussionen mit Tobi Lindemann und eve massacre #2 Capital Is Dead, Is This Something Worse? von McKenzie Wark 20 Uhr Buchvorstellung auf Youtube, danach Diskussion auf Zoom. McKenzie Wark setzt sich seit Jahren u. a. mit einem neuen Marxismusverständnis, dem Situationismus, Medienkultur und mit dem Anthropozän auseinander. Dieses Buch stellt die Frage, ob wir noch im Kapitalismus oder Neoliberalismus leben, oder schon in etwas viel Schlimmeren? Besitz und Kontrolle von Infomation (Copyright, Datenhandel, Patente, logistische Systeme usw.) haben zu einem neuem, komplexeren Klassengefüge geführt. McKenzie Wark versorgt uns nicht nur mit neuem theoretischen Werkzeug, mit denen sich die heutigen Verhältnisse fassen lassen, sondern bietet auch Auswege an. Die Reihe: Die Zukunft sah schon mal rosiger aus: Klimakatastrophe, immer neue Extremformen des Kapitalismus, das Erstarken der Rechten, inhumane Flüchtlingspolitik, neue Pandemien – wir sind nur noch mit Aufklärung und Dagegenhalten beschäftigt, während Dystopien sich großer Beliebtheit erfreuen. Frust ist allgegenwärtig, aber nicht nur das, wir verlernen auch, große positive Zukunftsentwürfe zu wagen. Dabei gilt doch nach wie vor: Wir können nur erkämpfen, was wir uns vorstellen können. In unserer neuen Veranstaltungsreihe wollen wir faszinierende Denker*innen, Theoretiker*innen und Aktivist*innen vorstellen, die sich trauen, radikal utopisch zu denken. Die Debatte, von der sie ein Teil sind, findet in Deutschland viel zu wenig statt und die Bücher, die wir superspannend finden, erscheinen bei uns meist erst mit langer Verspätung in deutscher Übersetzung. Es sind Bücher des unkonventionellen, kritischen, und radikalen zukunftszugewandten Denkens. Ihnen ist diese Reihe gewidmet, in der wir für eine bessere Zukunft “trainieren” wollen. Jeder Radical Utopia Abend widmet sich einem Buch, das ihr nicht gelesen haben müsst: Wir stellen es zusammenfassend vor. Und danach wollen wir mit euch darüber sprechen, diskutieren, anknüpfen. Die Hosts: Wir – Tobias Lindemann und eve massacre – sind beide leidenschaftlich an progressiver linker Politik und Kultur, an Lesen und Rumtheoretisieren interessiert, aber kommen nicht aus dem akademischen Bereich, sondern stehen für lustvollen, anarchischen Wissenserwerb, der auch mal respektlos und hemmungslos sein kann, und sich nicht im Abstrakten verliert. Mehr Infos hier: https://evemassacre.de/radical-utopias/ https://musikverein-concerts.com/radical-utopias-2/